Page 4 - Hydro-Blasenspeicher
P. 4

(€P€fll                        Hauptanwendungen





      2.1  Energiespeicher                                    2.3  Energiereserve  für  Notfälle

      Falls  es  sich  in  den  hydraulischen  Kreisläufen  als  notwending   Im  Fall  von  plötzlichem  Energieausfall  oder bei  Pumpenstörun-
      erweist, wechselnde  Förderleistungen  für kurze  Zeitspannen  zu   gen  kann  der Druckspeicher als Reserve-EnergiequeUe verwen-
      liefern, trägt  der  Druckspeicher erheblich  zur  Ersparnis  bei,  so-  det  werden,  um  den  Operationszyklus  zu  vollenden  oder  die
      wohl  bei  den  Anschaffungskosten  (kleinere  Motoren  und  Pum-  Antriebe  zumindest  in  eine  Stellung  zu  bringen,  in  der mögliche
      pen), als  auch  bei  den  Betriebskosten.              Maschinenschäden  oder  Produktstörungen  vermieden  werden.
      Der  im  Bild  3  gezeigte  Operationszyklus  würde  eine  Pumpe  mit   Daß  Energie  immer  und  einfach  zur  Verfügung  steht, macht der
      Förderleistung  Q2  benötigen.  Verwendet  man  den  ölpneumati-  Anlagenaufwand  in  jenen  Fällen  günstig,  in  denen  die  rasche
      schen  Druckspeicher,  ist  es  möglich,  Öl  während  der  Zeiten   und  plötzliche  Betätigung  einer  Sicherheitstür,  eines  elektri-
      (t2- t1 )  und  (t4 - t3) zu  speichern, da  es während  d_ieser Zeiten   schen  Schalters,  eines  Abweisers, eines  Sicherheitsventils, ei-
      einen  niedrigen oder sogar keinen  Bedarf gibt; das 01  wird dann   ner  Notbremse  usw.  notwendig  ist.
      in  der  Zeit  t1  und  !3  - t2  verwendet,  wenn  die  gewünschte   Eine  typische  Anwendung  für  den  Druckspeicher:  als  Kraftstof-
      Förderleistung  die  der  Pumpe  Q1  überschreitet.  Die  Förderlei-  freserve  zur kurzzeitigen  Speisung von  Brennern  in  thermischer
      stung  der  Pumpe  Q1 muß  so  eingestellt  werden,  daß  die  Volu-  Kraftwerken.
      men                                                      Im  Bild  5 kann  die Sicherheitssperre B - bei einem  Energieaus-
      V1 + V2  .:::;  V3 + V4 sind.                           fall  - durch die Handbetätigung des Elektroventils A  gelöst wer-
      Die  Anwendungsbereiche  sind  zahlreich;  zum  Beispiel:  Ein-  den;  dadurch  wird  die  Energie  des  Druckspeichers  wirksam.
      spritzpressen,  Thermoplast-Matrizen  (Filterwechsel),  Transferli-
      nien, Anlagen  für  Stahlwerke, Walzwerke, Werkzeugmaschinen,
      hydraulische  Pressen  und .viele  andere.

    Förder- t
    Leistung
          02  ~---- - ----- -- -       --------


                   V1 +  V2  :s; V3 +  V4
              V1
                       -           '

                        V2   ---- -- ---~---
              - - ---- --                                     Bild  5
                   V3
                                             I
                              V4
                                                               2.4  Volumenkompensator
                                              -                ln  einem  geschlossenen  hydraulischen  Kreislauf  können  - auf-
                11     12   13     14                          grund  der  unterschiedlichen  Wärmeausdehnungskoeffizienter
                    Arbeitsspiel              Zeit
                                                               der Leitungen  und  des  Öls  - Druckanstiege  auftreten, wenn  die
                                                               Temperatur  steigt.
                                                               Der  ölpneumatische  Druckspeicher  gleicht  die  Volumenände-
      Bild  3
                                                               rung  des  Öls  aus  und  vermeidet  damit  mögliche  Störungen  ar
                                                               den  Ventilen,  Dichtungen,  Meßinstrumenten  usw.  Typische  An-
                                                               wendungsfälle  finden  sich  bei  Raffinerien  und  Ölfernleitungen.
      2.2  Pulsationsdämpfer                                  2.5  Druckkompensator

      Die  Kolben- bzw. die  Membranpumpen  erzeugen  unvermeidlich   Falls  es  sich  als  notwending  erweist,  auch  langfristig  einen
      einen  pulsierenden  Druck  im  hydraulischen  Kreislauf,  der  so-  statischen  Druck  aufrecht  zu  erhalten,  ist  der  Einsatz  des  Bla-
      wohl  das  einwandfreie  Funktionieren  der  Anlage  als  auch  die   sen- Druckspeichers  unentbehrlich, der  Ölleckagen  ausgleicht.
      Lebensdauer  der  Komponenten  beeinträchtigt.          Der  Druckspeicher  dient  dynamisch  auch  zum  Ausgleichen  der
      Setzt  man  einen  Blasen-Druckspeieher druckseilig  in  der Nähe   unvermeidlichen  Druckschwankungen, die  während  des  Opera-
      der  Pumpe  ein, so  werden  die  Oszillationen  gedämpft  und  blei-  tionszyklus  im  Kreislauf  auftreten.
      ben  in  annehmbaren  Grenzen  (Bild  4) .              Typische  Anwendungen:  Spannsysteme  (Bild  6),  Ladebühnen
      Typische  Anwendungen:  Pumpen  mit  niedriger  Kolbenzahl,  Do-  Vulkanisierpressen, Werkzeugmaschinen, Schmieranlagen, usw
      sierpumpen,  usw.












      Q bne  Speicher
              (\(\

                                                               Bild  6



                                                           4
   1   2   3   4   5   6   7   8   9