Page 2 - Absperrklappen-Kompensatoren
P. 2

Absperrflansch
          SAE 1 ½” bis SAE 5”

          Ein asa Absperrflansch mit SAE und DIN Anschlussmöglichkeiten erlaubt die Kombination mit einem elastischen Element (Gummikompensator)
          zur Schaffung einer kurzen ausgleichenden und wirtschaftlichen Verbindung zum Pumpenanschluss.

          Die Hebelposition und die Klappenscheibenstellung kann mithilfe des neuen Designs geändert werden. Die geschlossene Position der Klappe
          kann  durch  Verdrehen  des  Endschalterwinkels  alternativ  durch  Links-  oder  Rechtsdrehung  erreicht  werden.  Bitte  beachten  Sie,  dass  die
          Absperrklappe nur in montiertem Zustand mit gefetteter oder geölter Dichtung geöffnet werden darf!

                                                                                   mögliche Klappenstellungen
                                                                                                          *)
                                                                                   und Öffnungsrichtungen


























                                                                                   *)
                                                                                    …die dargestellte Klappe ist mit dem optional
                                                                                   erhältlichen induktiven Endschalter (EAFSIK) aufgebaut.
                                                                                   Bitte kontaktieren Sie uns um alle Funktionen und
                                                                                   Optionen kennen zu lernen.


          Technische Daten

          Beschreibung  Bestellnummer   Größe   A   B   C   D   E    F    G   Ø H   J   M   Ø N   NW   TK  Gewicht
                                 SAE  DIN  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]  [mm]      [mm]  [mm]  [mm]   [kg]
          AF 40      SDA0040     1 ½“  40   70   35,7   102   120   162   25   43   60  23,5  M12  13,5   40   110   2,17
          AF 50      SDA0050      2“   50   77,8   42,9   111   112   155   20   43   73  35,8  M12  13,5   48   125   2,2
          AF 63      SDA0063     2 ½“  65   89   50,8   111   119   161   20   40   83  55,3  M12  13,5   63   125   2,15
          AF 80      SDA0080      3“   80  106,4   62   144   145   187   20   41   95  73,9  M16   18   80   160   2,98
          AF 100     SDA0100      4“   100  130,2  77,8   163   162   205   20   43   123  98,2  M16   18   100   180   4,01
          AF 125     SDA0125      5“   125  152,4   92   185   185   227   20   43   148  124,0  M16   18   125   210   4,8

           Arbeitsbereich
                  max. Betriebsdruck (absolut)   7 bar
                  max. Differenzdruck    6 bar
                  Temperaturbereich      -20°C to +80°C
           Material
                  Gehäuse                GGG 40,Grauguss
                  Hebel                  Stahl
                  Klappenscheibe         Aluminium
                  Dichtungen             NBR
           Optionen
                  Endschalter            mechanisch oder induktiv


          Dieses Datenblatt ist eine Übersicht über die angeführten Produkte. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Wir versuchen die technischen Daten immer am letzten Stand zu halten, aber durch die ständige Weiterentwicklung kann für die
          Richtigkeit der Angaben (sowie Druckfehler) keine Gewähr gegeben werden. Die angeführten Kühlleistungen wurden am Prüfstand nach dem asa Messverfahren mit Öl der Type ISO VG 46 ermittelt und stellen eine Basis für Ihre Kühlerauswahl hinsichtlich
          der abzuführenden Wärmemenge dar. Da es für die Kühlleistungsmessung kein normiertes Verfahren gibt, können bei Messverfahren anderer Hersteller Abweichungen auftreten. Aufgrund unterschiedlicher Umgebungsbedingungen kann die Kühlleistung
          um ca. +/- 15 % variieren. Wir empfehlen daher unbedingt den entsprechenden Kühler unter den jeweils vorliegenden praxisnahen Einsatzbedingungen zu testen. Ebenso sollte die Kühlerfunktion hinsichtlich Schwingungs- und Festigkeitsbeanspruchungen,
          sowie für wechselnde Druckbelastungen und Thermospannungen überprüft werden. Freimaßtoleranz nach DIN 2768-v. Für die Beratung durch dieses Datenblatt ist eine Haftung nach Schadenersatz, gleich welcher Art und welcher Rechtsgrundlage
          ausgeschlossen. Alle Angaben und Berechnungswerte erfolgen nach bestem Wissen, sie stellen keine Eigenschaftszusicherung dar und es wird empfohlen, aufgrund der unterschiedlichen Anwendungen, die technischen Daten durch Prüfung zu bestätigen.
          Die asa hydraulik GmbH behält sich das Recht vor, ohne Mitteilung das Produkt zu verändern. Dies bezieht sich sowohl auf technische Daten, wie auf das Produkt selbst.

                                                       © asa hydraulik, Jänner 2015
   1   2   3   4   5   6   7